ngiyaw-eBooks Home

Josef Clemens Kreibig (18. Dezember 1863, Wien – 8. November 1917, Wien)

Prosa

Die Todtenfliege AcrobatReader       epub       MobiPocketReader/Kindle       Kindle

Aus: Josef Clemens Kreibig, Seelenwanderungen, E. Pierson's Verlag, Dresden, Leipzig, 1892



Josef Clemens Kreibig (18. Dezember 1863, Wien – 8. November 1917, Wien)

Kreibig war Philosoph, Handelswissenschaftler und Prof. für Nationalökonomie und Arithmetik; er verfaßte auch psychologische Schriften.

Der Beamtensohn Kreibig studierte in Wien und Innsbruck Philosophie und promovierte 1893. Er hatte Professuren in Wien, Innsbruck und Graz inne. Um 1904 wohnte er zentral in Wien in der Akademiestraße 12 und 1909 wohnte er für einige Jahre im Wiener Viertel Mariahilf in der Magdalenenstraße 40. 1915 zog er die Straße rund einen halben Kilometer weiter in Richtung Zentrum in die Linke Wienzeile 40. Die großen Mehrfamiliengebäude stehen heute alle noch. Während er anfangs die Theorie des Psychologismus unterstützte, wandte er sich später davon ab und stellte Friedrich Nietzsches (1844-1900) Ansatz, dass die Psychologie die einzige Möglichkeit wäre, um zu den Ursprüngen der menschlichen Probleme zu gelangen, in Frage. Seine Novellensammlung Seelenwanderungen (1892) war sein einziger Ausflug in die Prosa.

Quelle: Lars Dangel.