ngiyaw-eBooks Home

Wilhelm Raabe, Pseud.Jakob Corvinus (8. September 1831, Eschershausen – 15. November 1910, Braunschweig)

Prosa

Zusammenstellung von brucewelch

pdf Die Chronik der Sperlingsgasse, Ein Frühling, Die Kinder von Finkenrode, Der heilige Born epub       MobiPocketReader/Kindle       Kindle

Die Chronik der Sperlingsgasse, Ein Frühling, Die Kinder von Finkenrode, Der heilige Born


pdf Nach dem großen Kriege, Unseres Herrgotts Canzlei, Die Leute aus dem Walde, ihre Sterne, Wege und Schicksale, Drei Federn, Ein Frühling, Der Dräumling epub       MobiPocketReader/Kindle       Kindle

Nach dem großen Kriege, Unseres Herrgotts Canzlei, Die Leute aus dem Walde, ihre Sterne, Wege und Schicksale, Drei Federn, Ein Frühling, Der Dräumling


pdf Der Hungerpastor, Abu Telfan oder Die Heimkehr vom Mondgebirge, Der Schüdderump epub       MobiPocketReader/Kindle       Kindle

Der Hungerpastor, Abu Telfan oder Die Heimkehr vom Mondgebirge, Der Schüdderump


pdf Christoph Pechlin, Meister Autor oder Die Geschichten vom versunkenen Garten, Horacker, Wunnigel, Alte Nester, Deutscher Adel, Das Horn von Wanza, Fabian und Sebastian epub       MobiPocketReader/Kindle       Kindle

Christoph Pechlin, Meister Autor oder Die Geschichten vom versunkenen Garten, Horacker, Wunnigel, Alte Nester, Deutscher Adel, Das Horn von Wanza, Fabian und Sebastian


pdf Prinzessin Fisch, Villa Schönow, Pfisters Mühle, Unruhige Gäste, Im alten Eisen, Das Odfeld, Der Lar epub       MobiPocketReader/Kindle       Kindle

Prinzessin Fisch, Villa Schönow, Pfisters Mühle, Unruhige Gäste, Im alten Eisen, Das Odfeld, Der Lar


pdf Stopfkuchen, Gutmanns Reisen, Kloster Lugau, Die Akten des Vogelsangs, Hastenbeck, Altershausen epub       MobiPocketReader/Kindle       Kindle

Stopfkuchen, Gutmanns Reisen, Kloster Lugau, Die Akten des Vogelsangs, Hastenbeck, Altershausen


pdf Halb Mähr, Verworrenes Leben, Ferne Stimmen, Der Regenbogen, Deutscher Mondschein, Krähenfelder Geschichten, und andere epub       MobiPocketReader/Kindle       Kindle

Halb Mähr, halb mehr! Erzählungen, Skizzen und Reime.1859: Der Weg zum Lachen; Der Student von Wittenberg; Weihnachtsgeister; Lorenz Scheibenhart; Einer aus der Menge.

Verworrenes Leben. Novellen und Skizzen. 1862.: Die alte Universität; Der Junker von Denow; Aus dem Lebensbuch des Schulmeisterleins Michel Haas; Wer kann es wenden?; Ein Geheimnis.

Ferne Stimmen. Erzählungen. 1865.: Die schwarze Galeere; Eine Grabrede aus dem Jahre 1609; Das letzte Recht; Holunderblüte.

Der Regenbogen. Sieben Erzählungen. 1869.: Die Hämelschen Kinder; Else von der Tanne; Keltische Knochen; Sankt Thomas; Die Gänse von Bützow; Gedelöcke; Im Siegeskranze.

Deutscher Mondschein. Vier Erzählungen.1873.: Deutscher Mondschein; Der Marsch nach Hause; Des Reiches Krone; Theklas Erbschaft oder die Geschichte eines schwülen Tages.

Krähenfelder Geschichten. 1879.: Zum wilden Mann; Höxter und Corvey; Eulenpfingsten; Frau Salome; Die Innerste; Vom alten Proteus.

Einzelne Erzählungen: Auf dunkelm Grunde. 1861; Der gute Tag. 1875; Auf dem Altenteil. 1878; Ein Besuch. 1884




Wilhelm Raabe, Pseud. Jakob Corvinus (8. September 1831, Eschershausen – 15. November 1910, Braunschweig)

Wilhelm Raabe, Pseudonym: Jakob Corvinus war ein deutscher Erzähler und einer der wichtigsten Vertreter des poetischen Realismus, besonders bekannt für seine gesellschaftskritischen Erzählungen, Novellen und Romane.

Wilhelm Raabe wurde als Sohn eines Justizbeamten im kleinstädtischen Eschershausen im Weserbergland geboren. Nach dem Tod des Vaters zog die Witwe mit Wilhelm und seinen zwei Geschwistern nach Wolfenbüttel, wo ihre Verwandten zum Großbürgertum zählten. Nach dem Abbruch der Schule und einer ebenfalls 1853 abgebrochenen Buchhandelslehre in Magdeburg, versuchte Raabe in Wolfenbüttel vergeblich, das Abitur nachzuholen. In Berlin studierte er Philologie, was ihm als Bürgerssohn auch ohne Abitur möglich war. In dieser Zeit entstand sein erster Roman „Die Chronik der Sperlingsgasse“, der gleichzeitig sein größter schriftstellerischer Erfolg war.

In den fast fünfzig Jahren zwischen dem 15. November 1854, als sein erster Roman „Die Chronik der Sperlingsgasse“ erschien, und dem abgebrochenen Roman Altershausen im Jahre 1902, verfasste Raabe nicht weniger als 86 Romane, Erzählungen und Novellen, dazu eine kleine Zahl von Gedichten. Da Raabe ausschließlich von seinen Einkünften als freier Schriftsteller lebte, war er zu dieser hohen Produktivität gezwungen. Das Spektrum seines Werks reicht von großen, realistischen Romanen und meisterhaften Novellen bis hin zu alltäglicher Unterhaltungsliteratur. Die Popularität seines Erstlingswerkes, der „Sperlingsgasse“, erreichte kein anderes seiner Bücher, die dennoch eine große Leserschaft fanden. In den 1890er Jahren wurde einigen Titeln wieder mehr Aufmerksamkeit geschenkt. Während dieses Aufschwungs wurde er auch einige Male öffentlich geehrt, obwohl er selbst sich bereits als gestorbenen Schriftsteller betrachtete. In Raabes letzten acht Lebensjahren entstanden keine neuen Werke mehr, er unternahm mehrere Reisen. Raabe lebte insgesamt sechs Jahre in Wolfenbüttel, acht in Stuttgart und fast 40 in Braunschweig.

Wilhelm Raabe wurde 15. Dezember 1870, durch Ludwig Hänselmann Mitglied der Kleiderseller, ein Stammtisch in Braunschweig.

Verwendete Quelle: Artikel Wilhelm Raabe in: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.
URL: https://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_Raabe

Dieser Artikel (Quellenangabe) basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht seit Juli 2009 unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz – vormals GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.