ngiyaw-eBooks Home

Lew Nikolajewitsch Graf Tolstoi (9. September 1828, Jasnaja Poljana – 20. November 1910, Astapowo (heute: Lew Tolstoi))

Prosa

Neue Erzählungen und Legenden AcrobatReader       epub       MobiPocketReader/Kindle       Kindle

Alexei N. Tolstoi, Neue Erzählungen und Legenden, übersetzt von Dr. A. Skarvan, Franckh'sche Verlagsbuchhandlung, Stuttgart, (1906)
Aufbereitet von Hans-Jürgen Horn

Katia AcrobatReader       epub       MobiPocketReader/Kindle       Kindle

Alexei N. Tolstoi, Katia, Roman von der Ehe, Deutsch von Georg Gärtner, Verlag von Alexander Köhler, Leipzig, Dresden, Bodenbach
Aufbereitet von Hans-Jürgen Horn

Aufzeichnungen eines Marqueurs AcrobatReader       epub       MobiPocketReader/Kindle       Kindle

Alexei N. Tolstoi, Aufzeichnungen eines Marqueurs, Von dem Verfasser genehmigte Ausgabe von Raphael Löwenfeld, Verlegt bei Eugen Diederichs, Leipzig 1901
Aufbereitet von Hans-Jürgen Horn

Volkserzählungen AcrobatReader       epub       MobiPocketReader/Kindle       Kindle

Alexei N. Tolstoi, Volkserzählungen, Von dem Verfasser genehmigte Ausgabe von Raphael Löwenfeld, Mit Buchausstattung von J. W. Ciffarz, Verlegt bei Eugen Diederichs, Leipzig 1907
Aufbereitet von Hans-Jürgen Horn

Mit den Erzählungen: Das Mährchen vom einfältigen Iwan; Das Patenkind; Der reuige Sünder; Drei Parabeln; Nikolaus Stockmann(1891); Der Arbeiter Jemeljan und die leere Trommel(1892).

Zwei Husaren AcrobatReader       epub       MobiPocketReader/Kindle       Kindle

Alexei N. Tolstoi, Zwei Husaren, Von dem Verfasser genehmigte Ausgabe von Raphael Löwenfeld, Verlegt bei Eugen Diederichs, Leipzig 1901
Aufbereitet von Hans-Jürgen Horn

Auferstehung AcrobatReader       epub       MobiPocketReader/Kindle       Kindle

Alexei N. Tolstoi, Auferstehung, Nach der einzigen ungekürzten Originalausgabe mit Genehmigung des Verfassers übersetzt von von Wladimir Czumikow, Mit Buchschmuck von S. Lippisch, Verlegt bei Eugen Diederichs in Leipzig, 1900
Aufbereitet von Hans-Jürgen Horn

Anna Karenina AcrobatReader       epub       MobiPocketReader/Kindle       Kindle

Alexei N. Tolstoi, Anna Karenina, Ein Roman in acht Teilen, Übertragen von H. Röhl, Im Insel-Verlag zu Leipzig.
Aufbereitet von Hans-Jürgen Horn

Krieg und Frieden AcrobatReader       epub       MobiPocketReader/Kindle       Kindle

Alexei N. Tolstoi, Krieg und Frieden, Ein Roman in fünfzehn Teilen mit einem Epilog, Übertragung von H. Röhl, Im Insel-Verlag zu Leipzig
Aufbereitet von Hans-Jürgen Horn

Aëlita AcrobatReader       epub       MobiPocketReader/Kindle       Kindle

Alexei N. Tolstoi, Aëlita, Urania-Verlag, Jena, 1929, Ins Deutsche übertragen von Alexander Eliasberg




Lew Nikolajewitsch Graf Tolstoi (9. September 1828, Jasnaja Poljana – 20. November 1910, Astapowo (heute: Lew Tolstoi))

Lew Nikolajewitsch Graf Tolstoi war ein russischer Schriftsteller. Seine Hauptwerke Krieg und Frieden und Anna Karenina sind Klassiker des realistischen Romans. Ein Sohn war der Schriftsteller Ilya Lvovich Tolstoy (1866-1933).

Lew Tolstoi entstammte dem russischen Adelsgeschlecht der Tolstois. Er war das vierte von fünf Kindern. Sein Vater war der russische Graf Nikolai Iljitsch Tolstoi (1794-1837), seine Mutter Marija Nikolajewna, geb. Fürstin Wolkonskaja (1790-1830). Als er mit neun Jahren Vollwaise wurde, übernahm die Schwester seines Vaters die Vormundschaft. An der Universität Kasan begann er 1844 ein Studium der orientalischen Sprachen. Nach einem Wechsel an die juristische Fakultät brach er das Studium 1847 ab, um die Lage der 350 geerbten Leibeigenen im Stammgut der Familie in Jasnaja Poljana mit Landreformen zu verbessern (Der Morgen eines Gutsbesitzers). Nach anderen Quellen bestand er 1848 noch das juristische Kandidatenexamen an der Petersburger Universität "mit knapper Not" und kehrte dann in sein Dorf zurück.

Von 1851 an erlebte er in der zaristischen Armee als Fähnrich einer Artilleriebrigade den Krieg im Kaukasus. Seine Erfahrungen im Militäreinsatz beeinflussten seine frühen Kaukasus-Erzählungen (Der Holzschlag, Der Überfall, Die Kosaken). Nach Ausbruch des Krimkriegs erlebte er 1854 den Stellungskrieg in der belagerten Festung Sewastopol. Die realistischen Berichte aus diesem Krieg (1855: Sewastopoler Erzählungen) machten ihn früh als Schriftsteller bekannt.


Lesen Sie mehr: Lew Nikolajewitsch Tolstoi in: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.
URL: https://de.wikipedia.org/wiki/Lew_Nikolajewitsch_Tolstoi

Dieser Artikel (Quellenangabe) basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht seit Juli 2009 unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz – vormals GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

ngiyaw-eBooks Home