Elsa Asenijeff – Heilige Kräfte!      

Aus: Neuer Leipziger Parnass, Elsa Asenijeff [et al.], ohne Verlagsangabe, Leipzig, 1912, S.6.

Vincent Van Gogh – Weizenfeld mit Schnitter und Sonne

Vincent Van Gogh – Weizenfeld mit Schnitter und Sonne

Heilige Kräfte!

Die Stellen, die uns heilig sind
An unseres Leibes duftenden Gewalten,
Sind zwei, die schön in ihrer Falten
Heimlichkeit des Schaffens Größe in sich bergen,
Sodaß in ihnen, wie aus dunklen Särgen,
Wir holdem Lichte auferstehen!
Es ist das Haupt im seligen Glorienschein der Haare.


Und dann die Mitte, in der der Zeugung
Edle Kräfte eingeschlossen sind:
Wie leerer Leiber seelige Oasen,
Geheimer Tempel
Aller Schmerz und Lustekstasen,
Sorgsam schützend umsäumt
Von zarten Haares Flaum.


Und alle Schätze,
Die wir in die stumme blinde Welt
Aus uns hinaustragen,
Ihr Glanz und Denken und Verlangen gebend,
In Tönen sie, in Farben – Zeichen – Formen legend –
Sind aus der beiden Kräfte Schöpferdrang
Geboren – – – – – – – –



Elsa Asenijeff – Heilige Kräfte.